SUCHEBlog/News | Hypnose Lexikon | FAQ | Partnerprogramm   +49 8238 50 82 94 0

Hypnoanalyse

A C D E F H I J K M N P R S T V

Die Hypnoanalyse ist eine Methode der Hypnotherapie, um die Ursache eines Konfliktes oder Problems zu analysieren. Analyse an sich bedeutet, dass wir nach und nach Situationen erfassen, die mit dem Konflikt in Zusammenhang stehen. Für den Klienten heißt das vor allen Dingen, dass er während der Hypnose-Sitzung dem Therapeuten mitteilen muss, was in ihm vorgeht. Wir sprechen von interaktiver Hypnose. Der Klient ist aktiv am Geschehen beteiligt. Oft wird der Klient gefragt, was er sehen würde. Dabei wird seitens des Therapeuten vorausgesetzt, dass der Klient beim Erinnerungsprozess Bilder sieht. Manche Klienten haben andere Wahrnehmungen. Erinnerungen können sich auch in Form von Gerüchen oder an einen bestimmten Geschmack, in jedem Fall aber in einem Gefühl ausdrücken. Manche Klienten erinnern sich auch an den Klang einer Stimme z.B. die der Großmutter, während andere Kindheitserinnerungen deutlich werden. All diese Informationen sind wichtig, um herauszufinden, warum ausgerechnet diese Erinnerung in diesem Augenblick „erwacht“ und welche Rolle sie spielt für den gegenwärtigen Konflikt.

Der Klient befindet sich in einem assoziierten Zustand. Es fühlt sich für ihn so an, als würde er die Situationen miterleben, wobei ein Anteil von ihm sich sehr wohl bewusst ist, gerade auf einer Liege zu liegen und in einem therapeutischen Setting zu sein. Die Intensität des Erlebens der Erinnerungs-Situationen ist im assoziierten Zustand sehr hoch, ähnlich eines Traumes. Sollte das assoziierte Erleben emotional zu sehr belasten, sorgt ein guter Therapeut für Sicherheit. Er führt den Hypnotisand in einen dissoziativen Zustand z.B. in ein Kino und bittet den Klienten sich die Szene wie in einem Film anzuschauen. Beide Trance-Zustände dienen dazu, erlebte Situationen neu zu bewerten. So kann beispielsweise schnell klarwerden, dass die Angst vor der Spinne nichts mit einer Spinne selbst zu tun hat, sondern mit dem Gefühl, verlassen worden zu sein, weil man sich in einer Szene als Kind schreiend nach der Mutter wiederfindet. Die Hypnoanalyse benutzt dazu das Mittel der Regression („zurückgehen“) bis in die Kindheit.

jordan-hypnose.de