SUCHEBlog/News | Hypnose Lexikon | FAQ | Partnerprogramm   +49 8238 50 82 94 0

Rückführung in andere Leben

A C D E F H I J K M N P R S T V

Unter Rückführung versteht man das Zurückgehen (Regression) über die aktuelle Biographie hinaus in ein anderes Leben. Wir sprechen dabei auch von Reinkarnationstherapie.

Viele Menschen sind neugierig, herauszufinden, ob sie schon einmal gelebt haben und wenn ja, wer war man damals? Es gibt Klienten, die in Trance Detail getreu genau das Leben von damals, die Gebäude und die Menschen beschreiben können. Sie wissen, welches Datum wir haben und wer sie sind. Manchmal passiert es sogar, dass sie urplötzlich in anderen Sprachen kommunizieren, obwohl sie im gegenwärtigen Leben, diese Sprache nicht sprechen, ja gelegentlich nicht einmal kennen. Da haben wir dann überprüfbare historische Fakten, die den Wahrheitsgehalt der Aussagen untermauern. Möglicherweise erzählen die Klienten aber auch von Szenen aus Filmen, die sie einmal gesehen haben oder die Geschichten erinnern an historische Romane. Auch wenn in einer Reinkarnation ein Leben aus dem Mittelalter beschrieben wird und es tauchen auf einmal Flugzeuge darin auf, ist das ein Zeichen, dass wir es hier mit einer Metapher zu tun haben. Manche Klienten nehmen nur wenig wahr, aber auch dann sind darin wertvolle Informationen enthalten. Die Frage, die wir dem Klienten und uns als Therapeuten dabei stellen müssen, ist: „Was hat dieses Leben, diese Metapher oder vielleicht nur die Nacherzählung einer Szene aus einem Film mit dem gegenwärtigen Leben zu tun? Was verbindet die beiden und welche Konflikte oder Themen stehen damit in Zusammenhang?“ Schnell wird klar, dass es uns nicht darum geht, die „Wahrheit“ herauszufinden, ob Reinkarnation tatsächlich stattfindet oder nicht. Spannend für den Klienten und uns ist, die Zusammenhänge zu analysieren, damit das Leben im Hier & Jetzt mehr Lebensqualität, Intensität, ja einfach mehr Freude erhält. Es spielt dabei keine Rolle, ob man an Reinkarnation glaubt oder nicht. Es kommt nur darauf an, wertzuschätzen in welchen Bildern oder Erinnerungen unser Unterbewusstsein mit uns kommunizieren möchte. Und: nicht jedes Leben ist unbedingt spannend! Wenn man ohne „Auftrag“ in eine Reinkarnationssitzung geht, dann erlebt man vielleicht Situationen aus einem Leben, das nur wenige Höhepunkte enthielt. Wenn jemand sich also entschließt, eine Reinkarnationssitzung zu machen, dann sollte er mit dem Auftrag in Trance gehen, in ein spannendes oder ein für die Gegenwart wichtiges Ereignis in frühere Leben einzusteigen.

jordan-hypnose.de