SUCHEBlog/News | Hypnose Lexikon | FAQ | Partnerprogramm   +49 8238 50 82 94 0

Psychoonkologie – Ausbildung & Begleitung

Der Hauptgedanke ist, dass unsere Gesundheit ganz wesentlich von unserem geistigen und emotionalen Zustand abhängt.

(O.Carl Simonton)

Die Ausbildung zum Psychoonkologischen Begleiter stellt hohe Anforderungen an die Seminarteilnehmer.

Um mit schwerst belasteten Patienten und deren Angehörigen zu arbeiten und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, bedarf es enormen Fingerspitzengefühl und großem Einfühlungsvermögen. Die sensible Verfassung der Patienten ist oft auch für den Begleiter sehr belastend.

Dennoch liegt eine wunderbare Aufgabe vor Ihnen. Den Menschen in diesen Zeiten begleiten zu dürfen, ist ein besonderes Geschenk.

Ausbildung zum Psychoonkologischen Begleiter

Der Begriff “psychoonkoLOGISCH” stellt schon eine Besonderheit dar, denn es sollte logisch sein, dass in der Onkologie die Psyche eine wesentliche Rolle spielt.

Die Ausbildung zum Psychoonkologischen Begleiter richtet sich an:

  • Heilpraktiker
  • Ärzte und Krankenschwestern/-pfleger
  • Psychologen
  • Psychotherapeuten
  • Seelsorger
  • Menschen, die Ihr Praxisspektrum erweitern wollen
  • engagierte Betroffene oder Angehörige
  • Leiter von Selbsthilfegruppen
  • Vereine
  • Menschen, die Patienten in allen schwierigen bis lebensbedrohlichen Situationen begleiten wollen
  • Menschen, die eine feste Säule im Genesungsprozeß von Krebspatienten werden wollen

Unsere Ausbildungen sind selbsterfahrungsorientiert und haben einen hohen praktischen Anteil. Wenn Sie sich also vorstellen können das Gelernte in kleinen Gruppen zu üben, Freude daran haben, andere tolle Menschen kennen zu lernen und die Bereitschaft haben, andere an ihren Erfahrungen mit den Übungen im Rahmen eines geleiteten Feedbacks teilhaben zu lassen, dann freuen wir uns auf Sie!

Voraussetzungen

  • Mindestalter 25 Jahre
  • psychische Gesundheit
  • wertschätzende und respektvolle Grundhaltung
  • ausreichendes Hör- und Sehvermögen
  • gute Deutschkenntnisse

Psychoonkologische Begleitung bedeutet auch “den Tagen mehr Leben und nicht dem Leben mehr Tage”zu geben. Wir kümmern uns um die Etablierung von mehr Lebensqualität.

Durch unsere jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Krebspatienten entstand vor einiger Zeit unsere absolute Besonderheit. Wir beschränken unser Begleitungsangebot nicht auf klientenzentrierte Gesprächsführung, sondern haben die standardisierte Lösungs- und Ressourcenorientierung weiterentwickelt.

Hierbei entstand Bedürfnisorientiertes Arbeiten nach Jordan mit Implementierung unterbewusster Behandlungsansätze.

Unser Ziel ist es, nicht nur über Ressourcen zu sprechen, sondern echten Kontakt im Unterbewusstsein des Klienten wieder herzustellen. Dazu benutzen wir unterschiedlichste Therapieformen wie:

Unsere Ausbildungen sind selbsterfahrungsorientiert und haben einen hohen praktischen Anteil. Wenn Sie sich also vorstellen können das Gelernte in kleinen Gruppen zu üben, Freude daran haben, andere tolle Menschen kennen zu lernen und die Bereitschaft haben, andere an ihren Erfahrungen mit den Übungen im Rahmen eines geleiteten Feedbacks teilhaben zu lassen, dann freuen wir uns auf Sie!

  • Gestalttherapie
  • Kunsttherapie
  • Traumatherapie
  • Tiefenentspannung
  • Meditationen
  • Heilvisualisierungen
  • und natürlich IntuTrance – intuitive Hypnose

Wenn Sie Menschen neben der Einzelbegleitung auch in Gruppenworkshops unterstützen und begleiten wollen, dann sind Sie hier goldrichtig. Denn wir haben sogar ein Gruppenkonzept entwickelt, das über mehrere Wochen hinweg als Themen- und Durchführungsleitfaden Ihnen den Start in die Psychoonkologische Begleitung erleichtern wird. Der Psychologe, Ronald Grossarth-Maticek, belegte in seinen Studien, dass bereits nach 6 Stunden Gruppenarbeit eine deutliche Verbesserung zu erkennen war.*

Was Sie bei uns erlernen:

  • Grundlagen der Psychoonkologie
  • Leitung & Planung individualisierter Einzelbegleitung
  • Entwicklung einer ethisch-wertschätzende Grundhaltung
  • Mitleiden vs. Mitfühlen, Abschied nehmen
  • Reflektion der eigenen Betroffenheit
  • Lösungs- und Ressourcenorientierung
  • Hypnose & Umgang mit Schmerzen
  • Konzepte in der Psychoonkologie nach Simonton, LeShan, Siegel, Anderson & Jordan
  • Gewaltfreie Kommunikationstechniken
  • eigene Grenzen
  • Lenkung der Gespräche mit Krebspatienten
  • Bedürfnisorientierung
  • Entspannungsverfahren
  • Visualisierung- und Imagninationstechniken

Wenn Sie ein Alleinstellungsmerkmal in der psychoonkologischen Arbeit suchen, sollten Sie dieses Konzept wählen. Als Unterstützung niedergelassener Ärzte, Erweiterung Ihres Praxisangebotes, Erschliessung eines Zukunftsmarktes:

Der Nationale Krebsplan fordert, dass alle Patienten bei Bedarf eine psychoonkologische Versorgung erhalten sollen. Vor allem ambulant kann dieses Ziel bislang nicht umgesetzt werden!

* Quelle: O.Carl Simonton, Auf dem Wege der Besserung

Die Ausbildungen sind selbsterfahrungs- und praxisorientiert aufgebaut.

In kleinen Gruppen mit max. 12-16 Teilnehmern bieten wir Ihnen an 6 Seminartagen die Möglichkeit, ganz in die Welt der psychoonkologischen Begleitung einzutauchen.

Wer also lieber Seminare besucht, in denen das Skript vorgelesen wird und man nur zuhören muss, ist hier nicht richtig! Wir erwarten von Ihnen Lust am Mitmachen, am Ausprobieren, am Erfahren und darüber reden! Sie erlernen mit viel Spass – denn Humor ist nicht nur die beste Medizin – die Dinge, die Sie für eine klientenzentrierte psychoonkologische Begleitung benötigen. Und das in einem geschützten Rahmen.

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne bei Fragen oder Anliegen als Ansprechpartner zur Verfügung!

Unsere von uns ausgebildeten Trainer sind alle in eigener Praxis tätig und lassen Sie an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben. Profitieren Sie zusätzlich von unserem einzigartigen Psychoonkologisch – Konzept. Und werden Sie zu einer festen Säule im Genesungsprozeß Ihrer Klienten. Im Anschluss an das Seminar erhalten Sie eine schön gestaltete Ausbildungsbescheinigung.

Die Zeit stationärer Aufenthalte von Krebspatienten sinkt seit Jahren. Immer mehr Betroffene erhalten ambulanten Therapien in Fachpraxen für Onkologie oder an die Klinik angeschlossene MVZ, Medizinische Versorgungszentren.

Die Ärzte in den Praxen vertrauen uns in persönlichen Gesprächen oft an, dass sie gerne ihre Patienten mehr unterstützen wollten, sie aber auf Grund von Zeitmangel keine Möglichkeit dazu sehen. Manchmal steht auch einfach eine Überforderung im Raum.

Unsere Aufgabe in der Psychoonkologischen Begleitung ist es, dem Arzt, den Rücken frei zu halten, Ressourcen beim Betroffen zu finden und zu etablieren, damit die laufende Therapie maximal unterstützt werden kann. Ärzte arbeiten gerne mit uns zusammen, weil sie die Sicherheit haben, dass wir neutral sind, das heisst, wir beraten nicht im Sinne einer Therapie, wir haben nicht den Auftrag zu heilen…

Daher haben wir auch Abstand genommen von dem Begriff Psychoonkologische BERATUNG.

Wir begleiten.

Nach der Ausbildung stehen Ihnen regelmäßig Termine für Supervisions-Workshops zur Verfügung!

Unsere Ausbildungen in Psychoonkologischer Begleitung finden im Raum Hamburg und in Diedorf bei Augsburg statt

  • Kosten: 899,00 € – Prüfen Sie, ob Sie eine Bildungsprämie erhalten (siehe Fördermöglichkeiten)
  • Im Preis enthalten sind sämtliche Unterrichtsmaterialien, Getränke wie Kaffee, Tee, Wasser und kleine Pausensnacks
  • Nicht im Preis enthalten sind Reisekosten, weitere Verpflegung und Unterkunft

Buchungsablauf

  • Sie buchen über das Buchungssystem
  • Sie erhalten in Kürze eine eMail mit der Anmeldebestätigung (bitte schauen Sie unbedingt in Ihrem SPAM-Ordner nach!)
  • Sie erhalten kurz darauf die Rechnung und haben dann Zeit bis 2 Wochen vor Seminarbeginn den Betrag zu begleichen
  • ca. eine Woche vor Seminarbeginn erhalten Sie weitere Informationen via eMail

Förderungsmöglichkeiten

Wir nehmen Bildungsprämien-Gutscheine an!

Hier ein paar wichtige Fakten:

Einen Prämiengutschein können Sie nur erhalten…

  • wenn Ihre Weiterbildung noch nicht begonnen hat und wir noch keine Rechnung gestellt haben bzw. Sie noch nichts gezahlt haben!
  • Ihr Jahreseinkommen liegt unter 20.000 EUR (ledig)/ 40.000 EUR (verheiratet)
  • Sie mindestens 15 Stunden/Woche selbstständig oder erwerbstätig sind

Informieren Sie sich auf folgender Website und machen Sie den „Vorab-Check“, ob Sie eine Unterstützung der Seminarkosten in Höhe von 50% beantragen können http://www.bildungspraemie.info

Was ist Psychoonkologische Begleitung?

…die beste Krebstherapie ist eine Kombination der modernsten medizinischen Methoden in einer menschlichen und unterstützenden Weise angeboten – mit der bestmöglichen psychologischen Betreuung…
(Grossarth-Maticek)

Die Wirkung der Psychoonkologie

Der aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Psychologe, Ronald Grossarth-Maticek, der an der Uni Heidelberg arbeitete, führte eine Studie mit 100 Brustkrebspatientinnen durch. 50 davon, die es vorzogen, für ihren fortgeschrittenen Brustkrebs keine Chemotherapie durchzuführen wurden verglichen mit 50 anderen Patientinnen, die Chemotherapie bekamen. Die durchschnittliche Lebenserwartung dieser Patientengruppe lag bei:

  • 11 Monate ohne jegliche Behandlung
  • 14 Monate mit Chemotherapie allein
  • 17 Monate mit Psychotherapie
  • 22 Monate mit der Kombination Psychoonkologie und Schulmedizin*
  • Dieses Ergebnis ist signifikant.

* (Quelle O.Carl Simonton, Auf dem Wege der Besserung, Seite 444)

Die Psyche ist ein massgeblicher Faktor im Genesungsprozeß des an Krebs erkrankten Menschen.

Deshalb ist die Psychoonkologie ein wichtiger Bestandteil in der Arbeit und der Begleitung von Krebspatienten. Der Mensch ist keine Maschine bei der es genügen würde ein schadhaftes oder verschlissenes Teil zu ersetzen oder zu entfernen. Ein ganzheitlicher Genesungsprozess umfasst Seele, Geist und Körper. Bei nichtausgewogenem Verhältnis ist die Wirkung begrenzt.

Weitere Studien von Grossarth-Marticek belegen, dass eine psychologische Begleitung sogar Krebs und Herzkrankheiten, bei dafür psychisch anfälligen Personen, verhütet werden kann. Wirksame Verfahren, die er dafür eingesetzt hat sind:

  • Entspannungsverfahren
  • Arbeit mit Vorbildern
  • Suggestion
  • Hypnose
  • Visualisierungen
  • Wenn die menschliche Psyche als Fundament für das körperliche Befinden gesehen wird, kann auch der Einfluss eines stabilen Inneren auf den Körper des Menschen verdeutlicht werden.
Wirkungsweise der Psychoonkologischen Begleitung

Durch den Einsatz von intuitiver Hypnose – insbesondere IntuTrance – bekommt das Prinzip der Psychoonkologie eine neue, effiziente Nuance als Erweiterung

Die Synchronisation von Kognition und Emotion ermöglicht einen völlig neuen Ansatz auf dem Weg zu echter Lösungs- und Ressourcenorientierung.

Durch Miteinbeziehen des Unterbewusstseins werden positive Aspekte der Vergangenheit und der Gegenwart als Realität erlebt und können so in den Therapieverlauf als feste Säule integriert werden. In den unterschiedlichen Phasen der Erkrankung variieren die Bedürfnisse des Patienten eklatant. Der richtige Einsatz der intuitiven Hypnose ermöglicht nicht nur das Aufdecken und Klären verschiedenster Themen, sondern – was noch viel entscheidender ist – das Stabilisieren des Patienten. Auf diese Weise entsteht die Möglichkeit, dass der Patient seine Fähigkeiten zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte entdeckt und einzusetzen erlernt mit dem Ziel, die medizinisch nötigen Maßnahmen als sinnvoll und hilfreich anzunehmen und ganzheitlich mitzuwirken.

“Der wichtigste Partner ist der Patient”

Die Psychoonkologie Seminare

Ausbildung zum Psychoonkologischen Begleiter Diedorf/Augsburg

Psychoonkologische Begleitung für Krebspatienten

Diagnose „Krebs“ schockiert, wühlt auf und hinterläßt Spuren.

Nichts stellt einen Menschen vor eine größere Herausforderung als die Diagnose einer nicht heilbaren oder scheinbar tödlichen Erkrankung.Nichts ist mehr wie vorher und nichts wird mehr so sein. Es trifft den Erkrankten in erster Linie selbst, aber auch nahestehende Menschen wie die Familie oder Freunde. Hilflosigkeit, Ohnmacht, Wut und die Frage „warum“ beherrschen oft das eigene Denken und Empfinden. Nicht selten sehen sich Betroffene einer Flut von Hilfsangeboten ausgesetzt: die Medizin sagt, welche Therapie Sie nun machen sollen, die Ernährungsspezialisten sagen, wie Sie sich nun am besten ernähren sollen, die Familie sorgt sich und will Sie mit weiteren Angeboten unterstützen, oft „sollen“ Sie wieder gesund werden.

Und die Psychoonkologische Begleitung?

  • sie sagt und macht erst einmal nichts, ausser Ihnen zuzuhören und Ihnen Raum zu geben
  • sie gibt keine Ratschläge, sondern fragt nach…
  • sie findet heraus, was Sie möchten: was möchten Sie?
  • und dann dürfen Sie einmal erzählen: über Ihre Ängste, Ihre Sorgen, vielleicht über Ihre Wut, Ihre Ohnmacht darüber wie es Ihnen geht. Wie es Ihnen WIRKLICH geht.
  • ohne Rücksicht nehmen zu müssen
  • ohne das Gefühl, jemandem mit seinem Leid zur Last zu fallen
  • ohne das Gefühl jemandem trösten zu müssen
  • ohne unter Druck zu geraten, lieb gemeinte Ratschläge annehmen zu müssen

Diagnose „Krebs“ schockiert in zweiter Instanz!

Was ist mit den Angehörigen, der Familie und den Freunden? Gerne sprechen wir auch über Ihre Bedürfnisse und Ängste und erarbeiten gemeinsam, wie Sie eine wertvolle Unterstützung (Ressource) für Ihren an Krebs erkrankten Freund oder Ihr Familienmitglied werden können. Werden Sie eine hilfreiche Stütze, die weiss, wo welche Hilfe sinnvoll ist und gebraucht wird.

Kennen Sie das Gefühl, mit Ihren Sorgen und Ängsten andere nicht belasten zu wollen?

Sie sogar schützen zu müssen? Dann sind wir für Sie da. Muten Sie sich uns zu.

Wie sieht so ein Termin beim Psychoonkologischen Begleiter aus? Unsere von uns ausgebildeten Begleiter gehen sehr einfühlsam und mit hohem Respekt in den Terminen vor. Dennoch ist ihnen kein Thema fremd. Manchmal wird in den Sitzungen geweint, aber auch gelacht und manchmal sogar vor Wut auf den Boden gestampft. Ziele einer Begleitung sind, mit der Erkrankung klar zu kommen, den Alltag zu bewältigen und herauszubekommen, welche Bedürfnisse Sie haben, damit Ihr Leben – trotz der Erkrankung – lebenswert ist.

Themen könnten sein:

  • wir entwickeln Strategien zur Krisenbewältigung: “ich lasse mich nicht unterkriegen”
  • wir analysieren Ihre Bedürfnisse & Ressourcen: “was brauchen Sie, damit Sie Ihren Körper maximal im Genesungsprozess unterstützen können
  • mehr Lebensqualität etablieren: “was gibt es, was Ihnen Auszeiten gibt oder wo Sie sich gut fühlen?”
  • bessere Verträglichkeit von Chemotherapien und deren Nebenwirkungen
  • eine andere Perspektive bekommen: “vielleicht steckt in der Erkrankung auch eine Chance”
  • Loslassen von Ängsten
  • Auszeit von Schmerzen bekommen
  • Thema Leben, Sterben und Tod
  • Gemeinsame Gespräche mit Angehörigen
  • Begleitung bei Streitigkeiten um Frieden zu schliessen

Und sollte es einmal zu Ende gehen… sind wir auch für Sie da.

Wirkungsweise der Psychoonkologischen Begleitung

Durch den Einsatz von intuitiver Hypnose – insbesondere IntuTrance – bekommt das Prinzip der Psychoonkologie eine neue, effiziente Nuance als Erweiterung.

Die Synchronisation von Kognition und Emotion ermöglicht einen völlig neuen Ansatz auf dem Weg zu echter Lösungs- und Ressourcenorientierung. Durch Miteinbeziehen des Unterbewusstseins werden positive Aspekte der Vergangenheit und der Gegenwart als Realität erlebt und können so in den Therapieverlauf als feste Säule integriert werden. In den unterschiedlichen Phasen der Erkrankung variieren die Bedürfnisse des Patienten eklatant. Der richtige Einsatz der intuitiven Hypnose ermöglicht nicht nur das Aufdecken und Klären verschiedenster Themen, sondern – was noch viel entscheidender ist – das Stabilisieren des Patienten. Auf diese Weise entsteht die Möglichkeit, dass Sie Ihre Fähigkeiten zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte entdecken und einzusetzen erlernen mit dem Ziel, die medizinisch nötigen Maßnahmen als sinnvoll und hilfreich anzunehmen -wenn das Ihrem Wunsch entpspricht- und ganzheitlich mitzuwirken.

“Der wichtigste Partner in einem Genesungsprozeß sind Sie! Werden Sie wieder aktiver Bestandteil Ihrer Therapie!”

Psychoonkologische Begleitung auf Augenhöhe

  • Wir sind neutral, das bedeutet: wir urteilen und verurteilen nicht
  • Wir wertschätzen Sie, Ihr Leid und Ihren Umgang mit Ihrer Erkrankung
  • Wir kennen unsere Grenzen und werden Sie, sollte Ihr Anliegen unsere Kompetenz überschreiten, ohne zu zögern an Ärzte oder Psychoonkologen verweisen
  • Wir respektieren Ihre Privatsphäre: Verschwiegenheit ist für uns selbstverständlich, auch Angehörigen gegenüber
  • Wir verstehen uns als Wegweiser, Sie sind und bleiben der Spezialist für sich selbst
  • Wir geben keine Heilversprechen, raten Ihnen weder zu einer Therapie noch davon ab

Wir sind für Sie da!

Unsere Praxis in Diedorf/Augsburg erreichen Sie über das Kontaktformular oder telefonisch unter 08238 – 508 29 40. Gerne rufen wir auch zurück.

Für Zuhause stehen Ihnen auch unsere Hörbücher zur Verfügung. Unser Hörbuch “TROTZdem LEBEN” finden Sie als CD im Shop unter „Seminare buchen“ oder als Download bei Audible/Amazon.

Erfahren Sie mehr

Teilnehmerfeedbacks

Nina Husen-Lüthje, Drestedt

Lieber André, liebe Sandra,
hiermit möchte ich mich noch einmal bei Euch beiden bedanken für die Woche, die ich mit Euch teilen durfte, es war das unglaublichste Seminar, an dem ich je teilgenommen habe! Ein großes Glück war auch die Gruppe der Teilnehmer. 15 so grundverschiedene Menschen, die alles von sich gegeben haben, diese Woche so toll und so intensiv zu machen. Dieses Seminar wird für meinen zukünftigen Weg das Fundament und mein wichtigstes Werkzeug sein.

Und wenn ich am ersten Tag noch keine Ahnung hatte, wie ich das Erlernte umsetzen sollte und mich ein großes Fragezeichen begleitete, so stellte sich bereits am dritten Tag der Erfolg ein. Nach einem Gespräch mit dem, von der eigenen Arbeit überforderten Ehemann, sitzen sich zwei Menschen gegenüber, strahlen sich an, völlig verblüfft, von einem so tollen Dialog, ohne Kampf und gänzlich auf Augenhöhe des jeweils anderen. Einfach nur, weil ich im Kleinen ausprobieren wollte, was ich bei Euch gelernt hatte. Und tatsächlich – so einfach!

Ich habe mich bei Euch so gut aufgehoben gefühlt, ihr habt mich auf so wunderbare Weise da abgeholt, wo ich war und ich durfte so viel lernen, für meine Arbeit, für den Umgang mit Menschen aber vor allem für mich selbst. Ich wünsche Euch für Euren weiteren Weg alles, alles Gute und dass ihr noch viele Menschen so dankbar macht wie mich.

Verena Herbertz
Ich habe noch nie in einem Seminar erlebt, dass schon nach ganz wenigen Stunden es nicht mehr um mich, dich, euch, uns… ging, sondern um Menschen, die von einer schweren Erkrankung getroffen wurden. Mit Begeisterung und Leichtigkeit hast Du uns die Psychoonkologie näher gebracht und uns als Beratende handlungsfähig gemacht unabhängig davon, ob wir selbst betroffen waren oder nicht. Dabei konnten wir erfahren und genießen, dass es trotz oder gerade wegen der Tränen der Angst und des Schmerzes… auch Lachen und Freude gibt bei dieser wundervollen Arbeit. Deshalb noch einmal ein dickes Dankeschön an Dich.
Susanne Bumann

Lieber Andre,,
ich konnte mir nur wenig unter einem Seminar zum Thema „Psychoonkologie“ vorstellen, aber ich erinnerte mich an meine Hypnose-Komplettausbildung von Thermedius bei dir in 2009. Das gab mir die Gewissheit, dass es nur gut werden konnte.

Es war mehr, als nur gut -es war großartig! Ich bin immer noch total erfüllt von dieser Woche.Du hast mir nicht nur eine große Schatztruhe voller praktischer Anwendungen mitgegeben, sondern mich wieder ein großes Stück mehr in meiner Persönlichkeit wachsen lassen. DANKESCHÖN!!!!

Du hast es durch deine liebevolle, humorvolle, aber auch direkte Art geschafft, 11 völlig fremde Menschen zu einer eingeschworenen Gemeinschaft zu machen. Eine Woche voll mit neuen Erkenntnissen, großem Gefühlskarussell und ganz viel Spaß liegt hinter uns. Das war echt großes Kino! Danke, danke, danke…

Petra Hoechter

Lieber André,,
Vielen herzlichen Dank für die letzte Woche in der du wieder einmal großes Bewirkt hast. Es war wunderbar zu erfahren welche Dynamik in jedem Einzelnen steckt. Die Gruppe hat mir sehr vieles klar gemacht und ich konnte so die Zusammenhänge gut einordnen. Vielen Dank!

Elke Rosenbusch

Dieses Seminar war das beste, das ich je besuchen durfte.,
Klug aufgebaut, die Teilnehmer/innen dort abholend, wo sie gerade standen, waren die Inhalte so beschaffen, dass ich verstand, was “Psycho-onko-logie” eigentlich bedeutet, nämlich die “Lehre vom bösartigen Geschwulst in der Seele”, die – obwohl selbst nicht krebskrank – auch ich, genauso wie die anderen Seminaristen, als eine nie geheilte Wunde in mir trug, die in mir so lange schon wucherte und weder erkannt noch berührt noch beachtet wurde – und die sich vielleicht auch einmal in einer Krebs- oder sonstigen Krankheit manifestieren könnte.

Angeleitet und einfühlsam betreut von André Jordan, dem Seminarleiter, lernten wir, uns achtsam dieser Wunde zu nähern, den Menschen aufzufangen, zu stützen und ihm dabei zu helfen, den Mut zu finden, sie anzusehen und so zu heilen.

André lehrte uns viele Methoden, die sowohl der Seele als auch dem Körper und dem Geist gut tun, Entspannung schenken und neue Wege zu Lösungen öffnen, gleichgültig um welche Art von Krankheit es sich handelt, auch wenn natürlich das Hauptaugenmerk auf der Krebserkrankung lag. Dabei durchzog – neben tiefen seelischen Erlebnissen – immer ein leiser Humor und viel miteinander Lachen das gemeinsame Arbeiten.

Durch diese Eigenerfahrungen gestärkt, traue ich mir jetzt zu, all das, was ich gelernt habe, bei kranken Menschen anzuwenden und sie auf ihrem mühevollen Weg zu begleiten.

Vielen Dank, André!

Cäcilia Balandat

Lieber André,,
noch mal vielen Dank für die wunderbaren 6 Tage. Ich glaube, du konntest nichts Besseres tun, als die Ausbildung auf die 6 Tage zu erweitern. Es war grandios – du warst und bist grandios. Die Art wie du Wissen vermittelst, macht es leicht sie zu verinnerlichen. Mein Gefühl war, immer reicher und reicher zu werden. Mit einem wunderbar zusammengestellten und gepackten Rucksack in die Welt entlassen zu werden, in dem sicheren Gefühl bestens vorbereitet und angeleitet zu sein. Danke auch für die Möglichkeit so viel zu lachen und sich zu so einer harmonischen Gruppe zusammenfügen zu können. Das hatte ganz viel mit uns selbst aber auch eben mit dir und auch Sandra zu tun.

Jutta Czifrik
Ich bin sehr glücklich, 6 Tage mit großartigen Menschen, die ich vor 14 Tagen nicht kannte, spannende Erkenntnisse geteilt zu haben. Und ich danke Andrė und Sandra für die tollen Momente mit viel Intuition und Gefühl, was jetzt noch nachwirkt. Es war eine tolle Zeit – danke an alle
Kerstin Fischer
Danke, lieber André, für 6 unvergessliche Tage voller Eindrücke und wertvoller Erfahrungen. Es war ein tolles Seminar… Ausbildung zum psychoonkologischen Begleiter.
Bettina Mander
Hallo, habe letzte Woche an dem Seminar in Psychoonkologie teilgenommen und bin sehr dankbar über das, was uns in dem Seminar vermittelt wurde. Die Gabe von André Jordan, uns in unsere inneren Räume zu führen und uns für das zu sensibilisieren worauf es ankommt in dem Umgang und der Ressourcenarbeit mit den Krebspatienten haben es zu einer umfangreichen und runden Sache gemacht. Ich bin mit vielen Konzepten und Ideen nach Hause gefahren und freue mich nun auf die Umsetzung und die Arbeit in der Psychoonkologie… Danke dafür
Wiebke Schlichting
Die überaus positiven Rückmeldungen von begeisterten Seminarteilnehmern haben mich letztendlich dazu bewogen, mich relativ kurzfristig zur Psychoonkologie-Ausbildung unter der Leitung von André Jordan anzumelden. Was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden bei weitem noch übertroffen! Seit dem ersten Ausbildungstag war ich tief berührt von der Art und Weise, wie André die Inhalte und Techniken erfahrbar und erlebbar werden ließ, wie er anhand von Beispielen aus der Praxis, aber auch an seiner eigenen Biografie Themen veranschaulichte, wie er durch seine Offenheit, Herzenswärme und Präsenz die Herzen der Teilnehmer öffnete und es dabei jedem frei ließ, was und wieviel er von sich preisgab. Im Grunde lebt André die Psychoonkologie-Philosophie vor, so dass für mich allein der Mensch André Jordan als Lernmodell seine Wirkung hatte. Ich möchte die Woche in Hamburg nicht missen und merke, wie es in mir immer noch arbeitet und nachbebt. Einen ganz großen Dankesgruß an André!!!
Sybille Jacobsen

Lieber André,,
im Juli habe ich die Ausbildung zur Psychoonkologischen Begleiterin bei Dir machen dürfen. Die Erfahrungen, die ich seit dem mit dieser Ausbildung gemacht habe, waren sehr positiv. Deine offene und herzliche Art haben mich durch manche Situation in dieser Woche gut durchgebracht. Ich bin begeistert von dieser Ausbildung, da sie auch sehr gut auf andere Bereiche des Lebens übertragbar sind und auch für andere Krankheitsbilder sehr gut anwendbar ist. Selbst für den “gesunden” Klienten/in ist sie sehr gut geeignet um auch dort für die Belange/Probleme die Ressourcen zu aktivieren. Und nicht zu vergessen, sie hat mich persönlich in vielen Bereichen weitergebracht. André, vielen Dank für diese wunderbare Ausbildung und Dank dafür, wie Du sie uns beigebracht hast.

jordan-hypnose.de